Sportärztewoche: Vortrag von Prof. Brüggemann

Im Dezember 2005 fand in Zell am See die Sportärztewoche statt.

Prof. Dr. Gert-Peter Brüggemann (DSHS Köln)

Biomechanik, Leistungsoptimierung und Belastung im alpinen Skilauf

In einem Praxisseminar am 05.12. präsentierte Prof. Dr. Gert-Peter Brüggemann von der Sporthochschule in Köln im AlpinCenter (2450m) auf dem Kitzsteinhorn den Sportärzten einen kompakten Überblick zum aktuellen Stand der technischen Möglichkeiten in der Bewegungsanalyse mit Beispielen aus dem alpinen Skilauf.

Brüggemann Biomechanik Ski Sowohl 2D-Bewegungsanalyse als auch 3D-Bewegungsanalysen hatten dabei ihren Stellenwert.
Einer der Eckpunkte war hierbei die Verwendung der am Vortag erhobenen 3D-Daten des Skifahrers.

Eindrucksvoll gelang es Prof. Brüggemann diese Daten der 3D-Analyse auf 2D-Kriterien zu reduzieren, um im alltäglichen Einsatz von Videoanalyse im Sport Interpretationshilfen zu geben.

Unter Verwendung der Bewegungsanalysesoftware TEMPLO wurden diese 2D-Kriterien sofort dargestellt.
Brüggemann Kinematik Ski Dabei erklärte Prof. Brüggemann ausführlich wie man sie zur Beurteilung der Bewegungsqualität beim Slalomskifahren heranziehen kann.

So wurde beispielsweise der Körperschwerpunkt aus lateraler und frontaler Perspektive mit Hilfe eines Fadenkreuzes am Skifahrer markiert.
Damit war es schnell ersichtlich, ob der Fahrer seinen Schwerpunkt an der Stange eher vor, innerhalb oder hinter den Bindungsbereich verlagert hat.

Der Vortrag war somit die Vorbereitung für die geplante Videoanalyse aller Teilnehmer der Sportärztewoche im Laufe der restlichen Woche.

Siehe auch:

Sportärztewoche Kaprun 2005 (Überblick)

3D-Bewegungsanalyse im Skilauf

Videoanalyse-Station auf dem Gletscher


[Weitere Meldungen zur CONTEMPLAS Bewegungsanalyse]




© 2016 Contemplas GmbH    |  Impressum   

Newsletter abonnieren   Blog Icon Blog   Youtube Icon Facebook Icon LinkedIn Icon PC Visit Icon