Leistungsfähiger Aufnahmeprozess

Basler Kameras

Im Rahmen der Entwicklungsarbeit der letzten Monate ist es CONTEMPLAS gelungen, den Aufnahmeprozess für TEMPLO weiter zu optimieren und mithilfe des CONTEMPLAS Recorders die vorhandenen Rechenkapazitäten effektiv zu nutzen. Dabei werden grundsätzlich alle Kameras, die den GigE-Vision und USB3-Vision-Standard bedienen, unterstützt. Die Vorteile für den Anwender sind dabei vielfältig:

  • Große Auswahl an eingebundenen Kamera-Modellen, passend zu jedem Einsatzzweck
    - neue angebundene Kameras: Basler USB3, Baumer USB3, Axis Kameras
  • Schnellere Reaktion der Software beim Aufbau der Live-Ansicht und nach Stoppen der Aufnahme
  • Einbindung mehrerer Kameras bei gleicher Rechenleistung möglich
  • Deutlich erhöhter Datendurchsatz (Auflösung, Bildrate) 

Außerdem wird die synchrone Aufnahme von Kameras an mehreren Rechnern eines Netzwerks unterstützt, was die Kapazität weiter steigert. Somit gibt es grundsätzlich keine Beschränkung mehr, was die maximale Anzahl der Kameras innerhalb eines Systems betrifft.